Projekt "Kompakte Kubatur"ZDC - The Safe LandfillDiscarica centrale di Cröbern - la discarica sicuraProjekt "Kompakte Kubatur"
kopf

Projekt "Kompakte Kubatur"

Sehr geehrte Besucher,

auf den folgenden Seiten finden sie Informationen zur geplanten Vorhabensänderung "Kompakte Kubatur". Kern des Projektes ist es, durch eine veränderte Form der Deponie, das gleiche Abfallvolumen auf einer kleineren Fläche abzulagern und dadurch positive Effekte für die Wirtschaftlichkeit der Deponie und die Umwelt zu erreichen.

Projektstatus Juli 2017: Nach umfangreichen Planungen wurden die Antrags- und Genehmigungsunterlagen Ende Dezember 2016 bei den zuständigen Behörden eingereicht. Ein umfangreicher Abfallbrief ist erschienen; Informationen über unser Vorhaben sind an die Gemeinde- und Stadträte der Region gegangen.

Im Juli 2017 wurde durch die Landesdirektion Sachsen die Plangenehmigung für die Änderung der Planfeststellung "Änderung der Kubatur der Zentraldeponie Cröbern" erteilt.

Wir sind überzeugt, dass am Ende des Prozesses ein gutes Ergebnis steht. Den Weg dahin möchten wir - auch für die Öffentlichkeit - transparent gestalten und werden u.a. an dieser Stelle über den aktuellen Stand des Projektes informieren.

Sollten Sie darüber hinaus Fragen, Hinweise, Anmerkungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gern sind wir für Sie da.

 

Standortentwicklung und gegenwärtige Situation

Eine kurze Beschreibung zur Entwicklung des Standortes lesen Sie hier. Wie ist die Deponie entstanden und wo stehen wir heute?

Das Vorhaben

Worin genau bestehen die geplanten Änderungen? Finden Sie hier eine Zusammenfassung der technischen Aspekte, die im Vergleich zur aktuellen Plangenehmigung optimiert werden sollen.

Auswirkungen der Kubaturänderung

Als Grundlage für mögliche Veränderungen werden die technischen Parameter genau berechnet. Dabei unterstützen uns renommierte und erfahrene Fachunternehmen. Hier finden Sie einen Überblick der Untersuchungen und deren Ergebnisse sowie die Auswirkungen der Veränderungen.

Umweltverträglichkeit

Wir sind überzeugt davon, mit unserem Vorhaben auch für die Umwelt besseres zu tun. Dies wurde in einer Umweltverträglichkeits-Vorprüfung untersucht. Die Umweltverträglichkeits-Vorprüfung ergab, dass die geplante Kubaturänderung keine erheblichen nachteiligen Auswirkungen auf die Schutzgüter hat und den Zweck verfolgt, eine wesentliche Verbesserung der Schutzgüter herbeizuführen. Die Ergebnisse dazu finden Sie hier unter diesem Punkt.

Landschaftsbild

Wie verändert sich das Landschaftsbild mit der weiteren Entwicklung der Deponie? Wir haben für Sie hier einige Ansichten simuliert. So könnte es in Zukunft werden.

Projektbeteiligte

Ein Projekt diesen Umfangs können wir nicht allein bewältigen. Wir stellen Ihnen hier die Unternehmen vor, die uns fachlich zur Seite stehen.

© Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH